Computer Science Center — . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . Тут нет ничего лишнего: ты просто приходишь, выбираешь интересные курсы и учишься, учишься, учишься. Идёшь на практику и получаешь боевой опыт применения того, чему научился.

Всё просто! I/O ist das Mittel, mit dem ein Computer Informationen mit der Außenwelt austauscht. [100] Geräte, die ein- oder aushängen, werden als Peripheriegeräte bezeichnet. [101] Auf einem typischen PC enthalten Peripheriegeräte Eingabegeräte wie Tastatur und Maus sowie Ausgabegeräte wie Display und Drucker. Festplattenlaufwerke, Diskettenlaufwerke und optische Laufwerke dienen sowohl als Ein- als auch als Ausgabegerät. Computernetzwerke sind eine andere Form von E/A. E/A-Geräte sind oft komplexe Computer mit eigener CPU und Speicher. Eine Grafikverarbeitungseinheit kann fünfzig oder mehr winzige Computer enthalten, die die zum Anzeigen von 3D-Grafiken erforderlichen Berechnungen durchführen. [Zitat erforderlich] Moderne Desktopcomputer enthalten viele kleinere Computer, die die Haupt-CPU bei der Ausführung von E/A unterstützen. Ein Flachbildschirm aus der 2016er-Ära enthält eine eigene Computerschaltung.

1938 hatte die United States Navy einen elektromechanischen Analogcomputer entwickelt, der klein genug war, um an Bord eines U-Boots zu sein. Dies war der Torpedo-Datencomputer, der Dietrinometrie nutzte, um das Problem zu lösen, einen Torpedo auf ein sich bewegendes Ziel zu schießen. Während des Zweiten Weltkriegs wurden ähnliche Geräte auch in anderen Ländern entwickelt. . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . .

. . . . . . . . . .

. . . . . CS – , Informatik, JetBrains. Mit der Zeit breitete sich das Netzwerk über akademische und militärische Institutionen hinaus aus und wurde als Internet bekannt. Das Entstehen der Vernetzung beinhaltete eine Neudefinition der Art und der Grenzen des Computers. Computerbetriebssysteme und -anwendungen wurden so geändert, dass sie die Ressourcen anderer Computer im Netzwerk definieren und darauf zugreifen können, z. B. Peripheriegeräte, gespeicherte Informationen und dergleichen, als Erweiterungen der Ressourcen eines einzelnen Computers. Anfangs standen diese Einrichtungen vor allem Menschen zur Verfügung, die in High-Tech-Umgebungen arbeiten, aber in den 1990er Jahren wurde die Verbreitung von Anwendungen wie E-Mail und World Wide Web, kombiniert mit der Entwicklung billiger, schneller Netzwerktechnologien wie Ethernet und ADSL, fast allgegenwärtig.

Tatsächlich wächst die Zahl der Computer, die vernetzt sind, phänomenal. Ein sehr großer Teil der PCs stellt regelmäßig eine Verbindung zum Internet her, um zu kommunizieren und Informationen zu empfangen.